Food Speculations, 2019, Ralo Mayer

30 Jahre sixpackfilm. Hidden Treasures and Leftovers

Farbversuchsprogramm Stefanie Weberhofer. AT, 2020, 35mm (work in progress), Farbe und sw, 5 min
Sound Suppression Johann Lurf. AT, 2012, DCP, Farbe, 1 min
Comparing Local Spectres (Version Originale 1/2) Constanze Ruhm, Emilien Awada. AT, 2015, DCP, sw, 18 min
dot dot dot Rainer Kohlberger. AT, 2017, DCP, Farbe und sw, 6 min
Besucher einer mir vertrauten Vergangenheit Gabriel Tempea. AT, 2020, DCP, Farbe, 6 min
Ulyssesschnitzel Dieter Kovačič. AT, 2005, DCP, 6 min
Food Speculations Ralo Mayer. AT, 2019, DCP, Farbe, 25 min
I DEAL, YOU DEAL, WE ALL DEAL WITH THE nEU NEW DEAL. (Kurz) Borjana Ventzislavova. AT, 2020, DCP, Farbe, 8 min
Hotel Room Movie Klub Zwei [Simone Bader, Jo Schmeiser]. AT, 1995, Video, sw, 25 min
edge of doom Michaela Grill. AT, 2020, DCP, sw, 3 min
Double Elvis Henry Hills. AT, 2020, DCP, sw, 2 min
 
Der Verein sixpackfilm wurde 1990 gegründet, um eine umfassende Found-Footage-Filmschau im Stadtkino zu veranstalten. Nach deren großen Erfolg begannen wir mit dem Aufbau einer Vertriebsorganisation für den österreichischen künstlerischen Film aller Stilrichtungen. 30 Jahre später ist sixpackfilm ein international etablierter Weltvertrieb und Verleih, der jährlich rund 40 neue Filme an Festivals weltweit vermittelt. Das Konzipieren von Veranstaltungen ist noch immer ein wichtiger Bestandteil unserer Öffentlichkeitsarbeit für den innovativen Film. Anlässlich des Jubiläums haben wir die Filmkünstler*innen von sixpackfilm aufgerufen, ihre Hidden Treasures and Leftovers zu schicken, denn immer mehr Filmemacher*innen entdecken seit den 1990er Jahren die Schönheit und Aussagekraft fremder Bilder, die nicht nur Geschichte(n) transportieren, sondern oft auch Geschichte sind. (Brigitta Burger-Utzer)
 
In Anwesenheit der Filmemacher*innen