Tito po drugi put među Srbima (Tito Among the Serbs for the Second Time), 1994, Želimir Žilnik (Foto: Viennale)

Tito po drugi put među Srbima (Tito Among the Serbs for the Second Time)

Regie: Želimir Žilnik; mit: Dragoljub Ljubičić, Milan Pavlović. YU, 1994, 43 min. OmeU
 
Davor:
Gde je dve godine bio Kenedi (Kenedi, Lost and Found) Želimir Žilnik. CS, 2005, 26 min. OmeU
 
Josip Broz Tito (1892–1980) ist zurück! Vierzehn Jahre nach seinem Tod steigt der ehemalige Staatschef zu den Bürgern von Belgrad herab. Einfach mitreißend ist die freundliche Ironie, mit welcher der Schauspieler Dragoljub Ljubičić auf der Straße in der Marschall-Uniform auf seine Landsleute zugeht und sie zur Kritik der Vergangenheit und Gegenwart einlädt. Das Volk spricht zu ihm und zur dokumentarischen Kamera: launig, bitter und wütend, nie weit vom Alptraum der jugoslawischen Sezessionskriege entfernt. (Robert Weixlbaumer)

Gde je dve godine bio Kenedi: Drei Filme hat Žilnik mit Kenedi gedreht, dies ist der zweite, dokumentarische. Hier begegnet der Regisseur dem jungen Rom in Wien, als dieser gerade zurück nach Serbien abgeschoben wird. Der Asylantrag ist endgültig abgelehnt. Die Chance, die sich Kenedi wünscht, bekommt er nicht, trotz seines Elans, der Vielsprachigkeit und des Charmes, die der Film so unmittelbar bezeugt. In Novi Sad trifft ihn Žilnik mit anderen "Repatriierten" wieder, sieht zu, wie sie Kräfte sammeln für den nächsten Anlauf. (Robert Weixlbaumer)

In Anwesenheit von Želimir Žilnik

Spieltermine: