L'Année dernière à Marienbad (Letztes Jahr in Marienbad), 1961, Alain Resnais

L'Année dernière à Marienbad (Letztes Jahr in Marienbad)

Regie: Alain Resnais; Drehbuch: Alain Robbe-Grillet; Kamera: Sacha Vierny; Schnitt: Jasmine Chasney, Henri Colpi; Musik: Francis Seyrig; Darsteller*innen: Delphine Seyrig, Giorgio Albertazzi. FR/IT, 1961, 35mm, sw, 94 min. Französisch mit dt. UT
 
Resnais' zweiter Spielfilm ist ein einflussreiches Formexperiment, in dem die Zeiten während einer Gesellschaft im prächtigen Barockschloss zur grusligen Orgelmusik verschwimmen, alldieweil die leise Ahnung einer melodramatischen Intrige beschworen wird: Herr X will die verheiratete Frau A überzeugen, dass sie sich im letzten Jahr trafen (und liebten?). Ritual, surreal, ironisch-sinfonisch montiert aus spielerisch gehandhabten Gegensätzen: erotische Fantasie und tödliche Erstarrung, während die Kamera entfesselt durch Gänge gleitet und körperlose Stimmen durch gefrorene Tableuas schweigender Körper schweben. Der perfekte Kunstfilm – und seine vollendete Parodie. (C.H.)

Spieltermine: