Chamissos Schatten, 2016, Ulrike Ottinger © Ulrike Ottinger

Chamissos Schatten

Regie, Drehbuch, Kamera: Ulrike Ottinger; Schnitt: Bettina Blickwede; Erzähler*in: Burghart Klaußner, Hanns Zischler, Thomas Thieme, Ulrike Ottinger. DE, 2016, DCP (von 35mm), Farbe, 720 min. Diverse Sprachen mit engl. UT
 
Die Zeit verfliegen sehen, dazu verführt Ulrike Ottinger mit einer ungewöhnlichen Einladung zur Kontemplation. Kunst und Ethnografie verbinden sich hier zu einem Meisterwerk, das Zeit gibt: Nehmen Sie sich den Tag, und treten Sie ein in das vermutlich radikalste Kontrastprogramm zu Ihrem sonstigen Sehverhalten. Vergessen Sie Ihre Pläne, verlieren Sie sich in Zeit und Natur, und treten Sie ein in die Geschichte großer unbekannter Länder und ihrer Bewohner*innen. Wind, Wellen und Freundschaften führen die Ausnahmefilmemacherin nach Kamtschatka, Tschukotka, Alaska und zur Inselkette der Aleuten. Ein Film als Logbuch, begleitet von den lebhaften, literarischen und präzisen Schilderungen der Regisseurin und früherer Reisender – Adelbert von Chamisso (Stimme: Hanns Zischler), Georg Wilhelm Steller (Stimme: Burghart Klaußner), Captain James Cook (Stimme: Thomas Thiema). Abenteurlich, spektakulär, elegant. (K.M.)
 
Courtesy Arsenal