Profit motive and the whispering wind, 2007, John Gianvito

Profit motive and the whispering wind

Regie, Schnitt: John Gianvito; Drehbuch: John Gianvito nach Howard Zinns A People's History of the United States; Kamera: John Gianvito, Mary-Helena Clark, Lesley Gall, Tatiana McCabe; Musik: Roberto Cassan. US, 2007, DCP, Farbe, 58 min. Englisch
 
Davor:
Szél (Wind) Regie, Schnitt: Marcell Iványi; Drehbuch: Marcell Iványi nach der Fotografie Three Women (1951) von Lucien Hervé; Kamera: Zsolt Haraszti; Darsteller*innen: Szilvia Czobor, Ilona Somogyi, Margit Gyovai. HU, 1996, 35mm, sw, 6 min
 
Drei Frauen, deren Blick auf etwas außerhalb des Bildrandes verweist. Die flatternden Kleider zeigen, wie der Wind ihren Blicken entgegenweht. Iványis Wind treibt die Kamera über den Rand einer Fotografie von Lucien Hervé hinaus. Profit motive ist eine Reise durch die Erinnerungslandschaft der USA, die Akteur*innen von sozialen Bewegungen gewidmet ist. Hier ruht die Kamera vor dem Denkmal, fast so, als wollte sie den Betrachter*innen die Möglichkeit geben zu gedenken. Ohne Publikum ist das Denkmal stumm. Es braucht den Blick, der es belebt. Die politische Metapher des Gegenwindes verleiht den Filmen eine ungeheure Kraft, die die Betrachter*innen mitreißt. Die kühle Brise der Kulisse entwickelt sich am Ende zu einem handlungstragenden Sturm. (C.G./V.Z.)
 
Einführung von Claudia Geringer und Vivian Zech