Buena Vista Social Club, 1999, Wim Wenders

Buena Vista Social Club

Regie, Drehbuch: Wim Wenders; Kamera: Jörg Widmer, Robby Müller, Lisa Rinzler; Schnitt: Brian Johnson, Monica Anderson; Musik: Buena Vista Social Club, Ry Cooder. DE/GB/US/FR, 1999, 35mm, Farbe, 105 min. Englisch/Spanisch mit dt. UT
 
Am Legendenstatus der kubanischen Musiker*innen Compay Segundo, Rubén González, Ibrahim Ferrer, Omara Portuondo und Eliades Ochoa zweifelte in ihrer Heimat im Laufe der Jahrzehnte niemand. Als der US-amerikanische Slide-Gitarrist und Fan der Gruppe, Ry Cooder, den Buena Vista Social Club für ein Musikprojekt gewinnen konnte, wurde die Musik-Combo praktisch über Nacht weltweit berühmt. Wim Wenders begleitete die Gruppe während ihrer Konzerte in Amsterdam und New York. In Kuba selbst geben sie verschmitzt Geschichten aus ihrem bewegten und durchwegs entbehrungsreichen Leben zum Besten, ob wahr oder falsch bleibt eindeutig Nebensache. Getragen von der unbändigen Spielwut der grandiosen Musiker*innen, lässt das aus der Komfortzone gefilmte Dokument die Konkurrenz ziemlich alt ausschauen. (E.S.)