Feel Like Going Home: The Blues from Africa to the New World, 2003, Martin Scorsese

Feel Like Going Home: The Blues from Africa to the New World

Martin Scorsese. US, 2003, 35mm, Farbe, 83 min. Englisch mit dt. UT
 
"I can't imagine my life or anyone else's without music. It's like a light in the darkness that never goes out." Martin Scorseses Credo am Anfang dieses Films könnte für sein ganzes Werk stehen: Zum bahnbrechenden Einsatz von Pop und Klassik in seinen Spielfilmen sind über die Dekaden eine ganze Reihe von dokumentarischen Werken mit Musikbezug gekommen. Dieser Musikleidenschaft entsprang auch das Großprojekt The Blues mit sieben unabhängig voneinander funktionierenden Filmen. Scorseses eigener Beitrag diente als Auftakt zur Reihe: Mit Feel Like Going Home unternimmt er eine profunde Wurzelsuche, indem er den Bluesmusiker Corey Harris auf einer Reise durch den Süden der USA zu zahlreichen Veteranen begleitet – und dann weiter zu den Ursprüngen in Afrika. Zu Darbietungen von Größen wie Taj Mahal und Ali Farka Touré kommen rare Archivaufnahmen von Son House, Muddy Waters und John Lee Hooker. (C.H.)

Spieltermine: