Book chon bang hyang (The Day He Arrives), 2011, Hong Sangsoo

Book chon bang hyang (The Day He Arrives)

Hong Sangsoo. KR, 2011, DCP, sw, 79 min. Koreanisch mit engl. UT
 
Der Regisseur Seung-jun (Yoo Jun-sang), der mittlerweile auf dem Land lebt, will bei seiner winterlichen Durchreise in Seoul eigentlich nur seinen besten Freund, den Filmkritiker Young-ho (Kim Sang-joong), treffen, gerät aber in eine absurde Wiederholungsschleife. Vor allem in einer Bar namens "Novel" kommt er nicht nur einmal an, sondern wieder und wieder. In Hongs filmischer Gedächtniskunst ist das Vergessen ebenso wichtig wie das Erinnern: Der Satz "Ich kann mich nicht erinnern" wird in seinen Filmen oft ausgesprochen. So scheint sich auch der Film selbst dem alkoholinduzierten Vergessen der Figuren anzuverwandeln und sich wiederholt selbst zu vergessen. In The Day He Arrives hallt aber auch der komische Wiederholungszwang von Luis Buñuels El ángel exterminador (Der Würgeengel) nach, in dem die Gäste eine Party nicht verlassen können, obwohl sie niemand daran hindert zu gehen. Und inmitten des seriellen Nachahmungsspiels fällt ein anderer zentraler Satz: "Don't copy me!" (S.L.)

Freier Eintritt für Fördernde Mitglieder am 1.12.