Gang-byun Hotel (Hotel by the River), 2018, Hong Sangsoo

Gang-byun Hotel (Hotel by the River)

Hong Sangsoo. KR, 2018, DCP, sw, 96 min. Koreanisch mit engl. UT
 
In Hotel by the River rückt der großartige Gi Ju-bong, der von Hong immer wieder mit der Rolle der freundlichen männlichen Nebenfigur inmitten unfreundlicher männlicher Hauptfiguren bedacht wurde, vom Hintergrund in den Vordergrund. Als Dichter Young-hwan ruft er seine beiden erwachsenen Söhne Kyung-soo (Kwo Hae-hyo) und Byung-soo (Yoo Joon-sang) zu sich in das titelgebende Hotel am Fluss. Obwohl er keine Anzeichen einer Krankheit hat, wird er von einer Todesahnung heimgesucht. Die Söhne, von denen er sich sichtlich entfremdet hat, nehmen diese Ahnung nicht sehr ernst. Im selben Hotel übernachtet auch A-reum (Kim Min-hee), die von heftiger Trauer über eine gescheiterte Beziehung zu einem verheirateten Mann überwältigt ist. In Hongs Parallelismus kreuzen sich die einander fremden Personen im Modus eines schicksalhaften Zufalls. Am Ende des Films trägt Young-hwan ein postapokalyptisches Science-Fiction-Gedicht vor, dessen Bebilderung anmutet wie ein Film von Chris Marker. Vielleicht Hongs düsterster Film. (S.L.)