La giornata balorda (Wenn das Leben lockt), 1960, Mauro Bolognini

La giornata balorda (Wenn das Leben lockt)

Mauro Bolognini. IT, 1960, 35mm, sw, 80 min. Italienisch mit engl. UT
 
Davide braucht eine Anstellung, um die Frau, die er liebt, heiraten zu können – und so ihrem gemeinsamen Kind eine anständigere Zukunft verschaffen zu können. Da die Zeiten hart sind und Davide im Sinne des Arbeitsmarkts "nichts Besonderes" ist, schlägt sein Onkel vor, es doch mit Bestechung zu versuchen – er soll sich, sozusagen, seinen Job kaufen ... Manchmal retten einen die Toten. Ein Prachtstück purer Pasoliniana (Pasolini schrieb das Drehbuch mit Marco Visconti und Alberto Moravia, auf dessen Erzählungen La giornata balorda fußt), gestaltet mit Eleganz und Takt von Mauro Bolognini, mit dessen Schaffen das von PPP in jenen Jahren eng verbunden war. Der Film gilt als eines der ganz zentralen Knotenwerke der Ära, hier kommen drei der entscheidenden Sensibilitäten der italienischen Nachkriegskultur zusammen. Das Resultat: ein Meisterwerk in Moll. (O.M.)
 
Courtesy Cineteca Nazionale