Fantastic Mr. Fox, 2009, Wes Anderson

Fantastic Mr. Fox

Wes Anderson, US/GB 2009
Drehbuch: Wes Anderson, Noah Baumbach nach dem Roman von Roald Dahl; Kamera: Tristan Oliver; Schnitt: Ralph Foster, Stephen Perkins, Andrew Weisblum; Musik: Alexandre Desplat; Stimmen: George Clooney, Meryl Streep, Wally Wolodarsky, Bill Murray, Willem Dafoe, Owen Wilson, Jarvis Cocker. 35mm, Farbe, 87 min. Englisch 
 
Ein Fuchs namens Mr. Fox erleichtert drei grausame Großgrundbesitzer ("Boggis & Bunce & Bean – One fat, one short, one lean") in nächtlichen Raubzügen um ihr Geflügel, worauf diese zum Gegenschlag ausholen. Wes Andersons Adaption von Roald Dahls klassischem Kinderbuch ist ein Erinnerungstrip – parallel zu Spike Jonzes Where the Wild Things Are, aber ungleich stilisierter. Ein Autorentrickfilm in stolz altmodischer Stop-Motion-Technik und ein ideales Vehikel für Andersons unverwechselbare Ästhetik: In symmetrischen, farblich fein abgestimmten Kompositionen blühen Puppenhaus-Dioramen; die im Wind wehenden Barthaare und Fellstücke bereiten analoge Freuden; die stimmungsvolle Tonspur quillt über von Wald-&-Wiesen- Außenaufnahmen und famosen Sprechleistungen (insbesondere Willem Dafoe als Ratz und Wally Wolodarsky als abgespeckter Kylie Sven Opposum). Aus Dahls Figuren wird ein archteypischer Anderson-Clan mit foxistenziellen Sorgen. (C.H.)