... ned, tassot, yossot ... , 2023, Brigitte Weich

… ned, tassot, yossot …

Brigitte Weich, AT 2023
Drehbuch: Brigitte Weich; Kamera: Judith Benedikt; Schnitt: Barbara Seidler, Monika Willi. DCP, Farbe, 99 min. Koreanisch mit dt. UT Preview
 
Was ist aus den nordkoreanischen Fußballerinnen Ri Jong Hi, Ra Mi Ae, Jin Pyol Hi und Ri Hyang Ok geworden? Die Fortsetzung zu Hana, dul, sed ... entstand hauptsächlich bei einer Drehreise in die Demokratische Volksrepublik Korea im Jahr 2012, bei der Weich und ihr Team die Protagonistinnen in Pjöngjang besuchen durften und in einer offiziellen Vorführung den ersten Film präsentierten. Wieder verbinden sich mehrere Ebenen auf faszinierende Weise, wozu auch die gewachsene Vertrauensbasis beiträgt: Zum einen erzählen die vier (ehemaligen) Profisportlerinnen von ihrem Leben und den Verhältnissen in Nordkorea, zum anderen gibt es erstaunliche Einblicke in den dortigen Alltag, etwa in unzensierten Bildern von den Fahrten durch Pjöngjang (dank am Drehbus angebrachter GoPro-Kamera). Besonders bemerkenswert ist auch die Parallelgeschichte über eine nordkoreanische TV-Serie, die ebenfalls von den Fußballerfolgen des Frauen-Nationalteams erzählt – aber ganz anders als Weichs Langzeitdokumentarfilm-Doppel. (C.H.)
 
In Anwesenheit von Brigitte Weich