Monsterclass Nicolas Mahler
Buchpräsentation und Film

Monsterclass © Nicolas Mahler
6. Jänner 2019

Mit seinem neuen Buch Das Ritual huldigt der Wiener Comiczeichner Nicolas Mahler seiner Liebe zum Kino. Nachdem Mahler zuletzt für gewohnt eigenwillige und unverwechsel bar minimalistische Comic-Adaptionen von Prestigeliteratur wie Thomas Bernhards Alte Meister Aufmerksamkeit erhielt, wendet er sich hier einem entschieden weniger prestigeträchtigen Meister zu: dem japanischen Filmtrick-Genie Tsuburaya Eiji, vor allem für seine analogen Spezialeffekte bei den Godzilla-Filmen bekannt.

"Um die Storys habe ich mich nie gekümmert. Ich hatte andere Aufgaben", sagt der Spezialeffekte-Spezialist, der in Das Ritual bei einer Schale Tee sein Leben und Werk Revue passieren lässt: Mit Männern in Gummikostümen und Riesenmonstern auf Schnüren hat er unter widrigsten Billigproduktions-Bedingungen stolz, liebevoll und rituell seine Arbeit gemacht. Eine niederschmetternd komische Bilanz in bester Mahler-Manier.

Bei der Buchpräsentation wird Nicolas Mahler im Monsterclass-Gespräch mit Christoph Huber Einblicke in die langwierige  Entstehungsgeschichte seines neuen Werks geben – und neben Das Ritual auch cinephile Comics (sowie bislang unveröffentlichte Filmbewertungen!) präsentieren, die seine Zeit als Stammbesucher des Filmmuseums in den Achtzigerjahren reflektieren. Als Bonus wird zudem speziell gestaltete Mahler-Merchandise angeboten, die das traditionelle Design des Hauses neu interpretiert – selbstverständlich mit anschließender Signier-Option.

Danach würdigt das Filmmuseum Tsuburaya Eiji mit dem originalen Godzilla, seinem berühmtesten Vermächtnis – zumindest im Geiste: "Das ist alles Eigentum des Studios. Nichts davon gehört mir."
Zusätzliche Materialien