Osobni rezovi (Persönliche Schnitte/Personal Cuts), 1982, Sanja Iveković
Invisible Women of Erste Campus (Die unsichtbaren Frauen des Erste Campus), 2016, Sanja Iveković © Maja Alibegovi
Lice jezika (Das Gesicht der Sprache/The Face of the Language), 1998, Sanja Iveković.
Practice Makes a Master (Übung macht den Meister), 1982, Sanja Iveković

In person:

Sanja Iveković. Works of Heart (1974–2022): Artist's Choice

24. November 2022
 
Seit den 1970ern bezieht Sanja Iveković in ihrer künstlerischen Praxis eine klare feministische und aktivistische Position und setzt sich beharrlich mit Geschlechterfragen und politischen Themen auseinander. Mit ihrer kompromisslosen Art, ästhetische und politische Anliegen miteinander zu verbinden, hat sie Generationen von Künstler*innen und Kurator*innen beeinflusst. Die Ausstellung Works of Heart (1974–2022), zu sehen vom 4. Oktober 2022 bis 12. März 2023 in der Kunsthalle Wien, deckt das gesamte Themenspektrum von Ivekovićs künstlerischer Praxis ab. Vor dem Hintergrund ihrer eigenen Biografie legt Sanja Iveković einen besonderen Fokus auf vernachlässigte Geschichten des Antifaschismus und Sozialismus und formuliert damit eines der zentralen Anliegen ihres Werks – das Verhältnis von Geschichte und Gegenwart.
 
Begleitend zur Ausstellung in der Kunsthalle Wien werden im Österreichischen Filmmuseum Videoarbeiten aus allen Phasen von Ivekovićs Laufbahn gezeigt. In dieser Gesamtheit verdeutlichen die Werke ihre kontinuierliche Auseinandersetzung mit Repräsentationen weiblicher Identität sowie mit Erscheinungsformen von Ideologien in den Massenmedien. Die Kurzfilmprogramme wurden von der Künstlerin selbst zusammengestellt, ein drittes Programm wird am 8. März 2023 zum Abschluss der Ausstellung zu sehen sein. (WHW/Sabina Sabolović, Nataša Ilić, Ivet Ćurlin)
 
In Anwesenheit von Sanja Iveković

In Kooperation mit der Kunsthalle Wien

Mit einer Eintrittskarte zur Ausstellung in der Kunsthalle Wien erhalten Sie 1 Euro Ermäßigung im Filmmuseum. Mit einem Ticket des Filmmuseums können Sie "Sanja Iveković. Works of Heart (1974–2022)" für nur 2 Euro (statt 8 Euro) besuchen.
Zusätzliche Materialien