El laberinto del fauno/Pan's Labyrinth

El laberinto del fauno / Pan's Labyrinth (2006)

Regie, Drehbuch: Guillermo del Toro; Kamera: Guillermo Navarro; Musik: Javier Navarrete; Darsteller: Ivana Baquero, Sergi López, Maribel Verdú, Doug Jones, Ariadna Gil. 35mm, Farbe, 118 min
 

Der vorläufige Karriere-Höhepunkt des Phantasten Guillermo del Toro: eine in exquisiten Bildern vorgetragene Fabel vom Kampf mit imaginären und wirklichen Monstren; zugleich eine feministische Erweiterung seines surrealen Horrormärchens El espinazo del diablo (2001); und – bei aller märchenhaften Romantik – eine luzide Analyse von Faschismus im Gewand eines Fantasy-Films. Die Mutter von Ofélia heiratet nach Ende des Spanischen Bürgerkriegs einen Franco-Offizier, der seinen Vernichtungskrieg gegen die verbliebenen Widerstandskämpfer weiterführt. Während Ofélia einer Legende gemäß drei Aufgaben erfüllen (und z.B. einem menschenfressenden Monster ohne Augen gegenübertreten) muss, glaubt der Faschisten-Offizier blind an den Erfolg seiner Exekutionsmethoden. Die beiden Handlungsstränge kommen auf unvermeidlich tragische Weise zusammen, aber Del Toro bekennt sich zur Utopie: in Sachen Mythos ebenso wie in der Politik. (C.H.)

 
Die Vorführung von El laberinto del fauno steht auch im Zusammenhang mit dem aktuellen Kapitel der Reihe Die Utopie Film.

Spieltermine:

Fr 03.04.2015 21:00
(Span. OmdU)