Klub odložených (Der Club der Ausrangierten, 1989, Jiří Barta (Foto: Národní filmový archive)

Politik

Filme von Jiří Barta

Autoportrét (Selbstporträt) ČSSR/USA, 1989, DCP (von 35mm), Farbe, 1 min
Diskjockey ČSSR, 1980, 35mm, Farbe, 10 min
Poslední lup (Der letzte Raub) ČSSR, 1987, 35mm, Farbe, 20 min
Projekt ČSSR, 1981, 35mm, Farbe, 6 min
Zaniklý svět rukavic (Die versunkene Welt der Handschuhe) ČSSR, 1982, 35mm, Farbe, 17 min
Klub odložených (Der Club der Ausrangierten) ČSSR, 1989, 35mm, Farbe, 25 min
 
Jiří Barta (Jahrgang 1948) ist bekannt für seine Wandlungsfähigkeit: Er widmet sich verschiedenen Themen, Genres und Animationstechniken, die er obendrein oft organisch mit Realfilm kombiniert. Mit jedem Film wandeln sich Technik und künstlerischer Zugang. Barta begann mit zweidimensionalen Arbeiten, später setzte er Puppen ein, handhabte sie jedoch ganz anders als die bekanntesten tschechoslowakischen Animationsfilmer, etwa Jiří Trnka, Hermína Týrlová und Karel Zeman. Danach widmete sich Barta den Herausforderungen der Computenanmation und wird so hoffentlich sein Großprojekt Golem fertigstellen, an dem er seit 30 Jahren arbeitet. (Mi.M.)