Coming Attractions, 2010, Peter Tscherkassky

Filme von Peter Tscherkassky

Manufraktur AT, 1985, 35mm, sw, 3 min
Happy-End AT, 1996, 35mm, Farbe und sw, 11 min
Shot-Countershot AT, 1987, 16mm, sw, 22 sek
Coming Attractions AT, 2010, 35mm, sw, 25 min
The Exquisite Corpus AT, 2015, 35mm, sw, 19 min
Instructions for a Light and Sound Machine AT, 2005, 35mm, sw, 17 min
Outer Space AT, 1999, 35mm, sw, 10 min
 
Mit den in seiner Dunkelkammer "handgemachten" Found-Footage-Filmen hat der Österreicher Peter Tscherkassky weltweit für Furore gesorgt. Diese Auswahl demonstriert die Vielschichtigkeit und Vielfalt seines mitreißenden Schaffens, von der Raserei auf der Optischen Bank im Frühwerk Manufraktur bis zu den gefeierten Genre-Exegesen, die das Wesen des Kinos auf unterschiedlichste Weise de- und rekonstruieren: ob als tänzerisch-geisterhafter Amateur-Home-Movie (Happy End), als psychoanalytischer Horror-Trip (Outer Space) oder als Essay-Gewitter über den "Tod des Kinos" (und das ewige Leben von Eli Wallach) frei nach Sergio Leone (Instructions for a Light and Sound Machine). (Christoph Huber)
 
In Anwesenheit von Peter Tscherkassky

Spieltermine: