Velikiy put (Der große Weg), 1927, Esfir Shub

Velikiy put (Der große Weg)

Ein Film von Esfir Shub; Kamera: N. Sokolova. SU, 1927, 35mm, sw, 114 min (16 B/sek)
 
"Es ist unglaublich, auf wie viele unerwartete Lösungen man stößt, wenn man Filmmaterial in den Händen hält. Es ist wie mit Buchstaben: Sie werden an der Spitze des Stifts geboren", beschrieb Esfir Shub einmal ihre Methode. Diese Found-Footage-Pionierin begann als Schnittmeisterin bei der staatlichen Firma Goskino und beeinflusste Größen wie Eisenstein und Vertov maßgeblich. 1927 begann sie, die rezente Geschichte des Landes in Kompilationsfilmen aufzuarbeiten, wofür sie Wochenschaumaterial aus aller Welt zusammentrug. Ihr Meisterwerk ist Velikiy put, eine Chronik der Jahre 1917 bis 1927, für die sie auch selber Material drehte, weil sie feststellen musste, dass die offizielle sowjetische Dokumentation der Ära so sehr mit der Repräsentation beschäftigt war, "dass es fast keine visuellen Aufzeichnungen darüber gab, wie wir das Land politsch und wirtschaftlich verändert hatten." (Christoph Huber)
 
Am Klavier: Elaine Loebenstein

Spieltermine: