The Fearless Vampire Killers, 1967, Roman Polanski

The Fearless Vampire Killers

Regie: Roman Polanski; Drehbuch: Roman Polanski, Gérard Brach; Kamera: Douglas Slocombe; Schnitt: Alastair McIntyre; Musik: Krzysztof Komeda; Darsteller: Jack MacGowran, Roman Polanski, Sharon Tate, Ferdy Mayne. US/UK, 1967, 35mm, Farbe, 108 min. Englisch
 
Roman Polanskis komische Variation auf den Vampirfilm als ironisches Spiel mit Genrekonventionen – und eine persönlich angehauchte Allegorie über Menschlichkeit in einer feindlichen Umwelt. Polanski selbst spielt denn auch den ungeschickten Assistenten eines schrulligen Professors (famos: Jack MacGowran), der in die Karpaten reist, um der Blutsaugerplage ein Ende zu bereiten. Er erlebt Überraschungen: Beim jüdischen Vampir bleibt das Kruzifix wirkungslos, in der berühmten Ballszene führt das Menuett des Vampirclans vor einen riesigen Spiegel, in dem nur die drei menschlichen Eindringlinge reflektiert werden ... Der verspielte Ton und die märchenhafte, von Krzysztof Komedas Kompositionen kongenial verstärke Atmosphäre suggerieren makabre Leichtigkeit. Darunter brodelt eine Satire auf die Bemühungen bürgerlicher Biedermänner beim aufklärerischen Kampf gegen die blutsaugerische Aristokratie. (C.H.)

Spieltermine: