Stara mašina (Oldtimer), 1989, Želimir Žilnik (Foto: Kunsthalle Wien)

Stara mašina (Oldtimer)

Regie, Drehbuch: Želimir Žilnik; Kamera: Andrej Lupinc; Schnitt: Sonja Peklenk; Darsteller: Marjan Ogrinc, Rahela Mačić, Andrej Rozman, Snežana Nikšić, Zoran More, Judita Zidar, Dejan Prašiček. YU, 1989, 16mm, 81 min. Slowenisch & Serbisch mit engl. UT
 
Der alte Rocker Igor arbeitet als Journalist und DJ bei einem regierungskritischen Studentenradio in Ljubljana. Er bemerkt, dass der Hausmeister für die Polizei arbeitet und beschließt nach einem Streit mit seinem Redakteur, auf seinem 1938er-DKW-Motorrad nach Griechenland abzureisen. Unterwegs durch Jugoslawien wird Igor mit der "antibürokratischen Revolution" des Serbenführers Slobodan Milošević konfrontiert. Überall finden populistisch-nationalistische Zusammenkünfte zur Unterstützung von Miloševićs Politik statt. Igor erlebt sie als rückschrittliche Theater-Performances in der Art der Veranstaltungen, die direkt nach dem Zweiten Weltkrieg von der neuen Regierung abgehalten wurden. Damals proklamierte man die Idee von "Brüderlichkeit und Einheit", nun plädiert man für eine Zerstückelung Jugoslawiens in neofeudale Zwergstaaten. Igor begreift, dass es Jahrzehnte dauern wird, bis ein normales Leben wieder möglich ist, und reist weiter. (WHW)

Spieltermine: