Just A Movement, 2021, Vincent Meessen

Nicole Brenez II

Ent-Hierarchisieren, vertiefen
Just A Movement

Vincent Meessen. BE/SN, 2021, DCP, Farbe, 110 min. Englisch
 
Davor:
Nou voix Maxime Jean-Baptiste. GF, 2018, DCP, Farbe, 14 min. Französisch mit engl. UT
 
Wir müssen "Ausführungen lieben", so die Empfehlung des ermordeten marxistischen Aktivisten Omar Blondin Diop. Es mag sein, dass die wichtigste Waffe unserer Zeit der Geist der Vertiefung ist, der von allen Seiten durch "digitale Diktatur" (Jean-Luc Godard, Les 3Désastres, 2012) untergraben wird. Dieser Geist ist die Triebfeder der Filme von Maxime Jean-Baptiste und Vincent Meessen. Beide folgen einer Nebenfigur in einem Film und entwickeln sie zu einer emblematischen Gestalt innerhalb der Geschichte des antikolonialen und antikapitalistischen Kampfes. Sie beweisen uns damit, dass im Kino die schwächste Kontur einer Silhouette bedeutend ist. (N.B.)
 
In Anwesenheit von Maxime Jean-Baptiste am 29. Oktober

Spieltermine:

Fr 29.10.2021 21:15
download iCal
Während der Viennale von 21. bis 31.10. sind keine Reservierungen möglich, es gelten gesonderte Ticketregelungen. Tickets sind ausschließlich an Viennale-Kassen, per Telefon 01/526 594 769 oder unter www.viennale.at erhältlich.