Spaceballs, 1987, Mel Brooks

Spaceballs

Regie: Mel Brooks; Drehbuch: Mel Brooks, Thomas Meehan, Ronny Graham; Kamera: Nick McLean; Musik, Kamera: John Morris; Schnitt: Conrad Buff IV; Darsteller: Mel Brooks, John Candy, Daphne Zuniga. 1987, 35mm, Farbe, 96 min. Englisch

Der Weltraum. Trotz unendlicher Weiten haben es die Herrscher von Spaceball ausgerechnet auf ihren friedlichen Nachbarplaneten Druida abgesehen, um dort die gesamte Luft abzusaugen, nachdem sie die eigene Atmosphäre verbraucht haben. Der Weltraumcowboy Lone Starr wird vom verzweifelten König um Hilfe gebeten, um diese Umweltkatastrophe zu verhindern. Seine Tochter Vespa soll mit Prinz Valium, dem langweiligsten, aber letzten verfügbaren Adeligen standesgemäß verheiratet werden. Die zielstrebige junge Frau hat aber nicht nur ein Auge auf Lone Starr geworfen, sondern sich in den Kopf gesetzt, mit ihm gemeinsam die Galaxie zu retten. Auch die Bösewichter, allen voran Dark Helmet, Darth Vader karikiert als lächerlicher Despot im Kleinformat, sind hartnäckiger als erwartet. Entfesselter Klamauk im Weltraum und ein brooksches Zitatfeuerwerk von Star Trek bis Star Wars in Warpgeschwindigkeit. "May the Schwartz be with you!" (E.S.)

Courtesy of Cinémathèque suisse