La fête à Henriette (Auf den Straßen von Paris), 1952, Julien Duvivier

2. Mai bis 1. Juli 2024

Das Kino des Amos Gitai Aufforderung zum Dialog
Julien Duvivier Meister des poetischen Pessimismus
Collection on Screen Stummfilmklassiker
Premiere Three Minutes – A Lengthening
Collection on Screen Lav Diaz – Teil 6
Crossing Europe presents Aliona van der Horst
Werkstattgespräche mit Filmpionierinnen Monika Maruschko
In person Jyoti Mistry
Dokumentarfilm und Diskussion Die Duisburger Filmwoche zu Gast
Ein langes Frühes Kino? 18. Internationale Domitor-Konferenz
Künstlerische Forschung als Programm
Chewing the Phone Archive
Zyklisches Programm Was ist Film 61–63 
 
Das Österreichische Filmmuseum widmet sich seit 1964 der Sammlung, Bewahrung, Erforschung und Vermittlung des Mediums Film in all seinen Aspekten. Das beinhaltet ganz zentral die Ausstellung und Vermittlung von Film – als Kunstform, Kulturtechnik und Zeitdokument – in unserem Kinosaal, dem "Unsichtbaren Kino" in der Albertina.

Wir sind bestrebt, Werke aus der Geschichte des Films grundsätzlich im jeweiligen Originalformat und in den weltweit bestmöglich erhaltenen Filmkopien (35mm bzw. 16mm) zu zeigen. Aus konservatorischen oder kuratorischen Gründen ergibt sich aber immer öfter die Notwendigkeit, auch auf Film hergestellte Werke digital vorzuführen, weil kein Filmmaterial zugänglich ist.

Filme werden bei uns grundsätzlich in ihrer originalen Sprachfassung gezeigt und gegebenenfalls untertitelt. Für unsere internationalen Gäste weisen wir Vorführungen in englischer Sprache bzw. Untertitelfassung gesondert aus.
Mi 29.5.
18.00
Amos Gitai
Fr 31.5.
20.30
Julien Duvivier
Sa 1.6.
20.30
Julien Duvivier
Di 4.6.
18.00
Amos Gitai
Mi 5.6.
20.30
Amos Gitai
Sa 8.6.
18.00
Duisburger Filmwoche
Mo 17.6.
18.00
Amos Gitai
Di 18.6.
20.30
Amos Gitai
Mi 19.6.
20.30
Julien Duvivier
Sa 22.6.
18.00
Amos Gitai
Mi 26.6.
18.00
Amos Gitai
Do 27.6.
18.00
Julien Duvivier
Sa 29.6.
20.30
Amos Gitai
So 30.6.
20.30
Amos Gitai